Ein Comeback nördlich vom Polarkreis!

Lappland Herbst-300x200 in Ein Comeback nördlich vom Polarkreis!Über einen Monat nichts Neues auf Rundstykke. Dabei ist so viel geschehen, ich könnte bestimmt ein Dutzend Einträge schreiben. Außerdem bin ich hier nun schon ein halbes Jahr. Da schreit es doch förmlich nach einem ersten echten Resümee. Hier ist nicht nur der goldene Herbst eingetroffen, sondern auch der Alltag. Konferenzen, Kalkulationen und nebenbei eine Dolly-Fahrt versuchen ohne Dolly. Ob man es glaubt oder nicht – auf Rundstykke wird es auf jeden Fall in den nächsten Tagen weiter gehen, ich freu mich.

Veröffentlicht in Allgemein | 3 Kommentare

…und ich bin wieder allein, allein.

Office Tromso-300x300 in ...und ich bin wieder allein, allein.Was für ein gelungener Start in die Ferien. Meine Arbeit vom Mai und Juni tragen nun erste Früchte.  Nachdem ich zwei Monate in meinem leeren Büro an einem Konzept geschrieben habe, mich durch einen Haufen Anträge gewühlt und bei der Kommune Tromsø vor- gesprochen habe, gab es zwei Tage vor Ferienbeginn grünes Licht. Die Kommune finanziert die Projektentwicklung und ist an einer weiteren Zusammenarbeit sehr interessiert. Da kann man mal entspannt für einen Monat die Wanderschuhe schnüren, beziehungsweise die Angel ins Nordmeer hängen. Dies habe ich ja bekanntlich in den letzten Monaten allein gemacht, Gesellschaft gab es immer nur tröpfchenweise, doch im Juli ergoss sie sich aus Kübeln. 24/7 – Freunde, Familie, die Deutsche Sprache und echtes Bier. Nun sind sie alle wieder weg und die Mitternachtssonne auch.

P.S.: Sollte ich erwähnen, dass ich meinen ersten Steinbeisser (zwei um genau zu sein) gefangen habe?

Veröffentlicht in arbeiten | 2 Kommentare

Der wortlose 7. Monat.

Foto-1-130x130 in Der wortlose 7. Monat. Foto-2-130x130 in Der wortlose 7. Monat. Foto-3-130x130 in Der wortlose 7. Monat. Foto-4-130x130 in Der wortlose 7. Monat. Foto-21-130x130 in Der wortlose 7. Monat. Foto-12-130x130 in Der wortlose 7. Monat.Foto-5-1-130x130 in Der wortlose 7. Monat. Foto-22-130x130 in Der wortlose 7. Monat. Foto-32-130x130 in Der wortlose 7. Monat. Foto-42-130x130 in Der wortlose 7. Monat.  Foto-2-11-130x130 in Der wortlose 7. Monat. Foto-3-1-130x130 in Der wortlose 7. Monat. Lyngen-130x130 in Der wortlose 7. Monat. Selma-130x130 in Der wortlose 7. Monat. Sandland Loppa-130x130 in Der wortlose 7. Monat. Steinbeisser-130x130 in Der wortlose 7. Monat.

Veröffentlicht in Allgemein | 1 Kommentar

Sommerpause für und auf Rundstykke.

Blakollkoia-300x224 in Sommerpause für und auf Rundstykke.Die wurde mit einer kleinen Solotour durch die Berge eingeläutet, noch schnell etwas Stille bevor der Besuch aus Svalbard und Deutschland sie zunichtemacht. Im August wird hier wieder gearbeitet, dann gibt es bestimmt interessantere Sachen zu berichten als Angelmisserfolge oder Blasen Klaus’s Wandertouren. Um dennoch nicht ganz den Faden zu verlieren, gibt es im Juli ein Bild des Tages, Yippie! Für die, die lieber nach Polen fahren (C&O) Kuchen essen oder in Japan Kirschblüten dingsen (K).

Veröffentlicht in Allgemein, wandern | Kommentieren

Besser hätte ich es nicht erklären können.

Hier, hier und hier!

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentieren

Endlich mal Fußball!

Stadion Tromsoe-2-300x265 in Endlich mal Fußball!Ich kenn hier noch nicht so viele Menschen, vielleicht eine Handvoll, doch es gibt einen Ort an dem man fast allen innerhalb von 90 Minuten die Hand schütteln kann, im Alfheim-Stadion. Bei Waffel und Kaffee wird hier der Tromsø IL angefeuert, allerdings sind Pauli-Fans ein echtes Fegefeuer dagegen. Doch das hindert den Verein nicht daran gut zu spielen. Sie führen die Tabellenspitze nun schon seit 13 Spieltagen in der 1. Liga an, davon konnten die Hamburger nur träumen. Ich wurde von einem Arbeitskollegen zum Spiel gegen Lillestrøm eingeladen. Schnell wurde klar – auch vom Einlasspersonal kann der Pauli-Fan nur träumen, der drückt einfach mal ein Auge zu, wenn der Jüngste (11) die Dauerkarten in seiner anderen Jogginghose zu hause vergessen hat. Hauptsache das Stadion wird irgendwie voll. Sympathisch. 1-0 für Tromsø und einen Fan mehr!

Veröffentlicht in Tromsø | Kommentieren

Die Stadt ist alle.

Ramsfjordnes-240x300 in Die Stadt ist alle.Tromsø gleicht zur Sommerzeit einem Badeort im Winter. Nicht ganz, die Touristen sind schon noch da, jedoch haben 6.500 Studenten der Stadt den Rücken gekehrt. Will man jetzt eine aufregende Nacht (also Tag, ist ja 24 H hell) in den Bars der Stadt verbringen ist man oft allein, oder der Altersdurchschnitt führt zur Beklommenheit. Vor einer Woche war Semesterende, jeder Flug war bis auf den letzten Platz ausgebucht. Nun ist sie da – die große Stille. Da bleibt einem nur der lokale Wander-Spass Ti på Top – 10 Wanderrouten auf deren Gipfel ein Buch wasserdicht verpackt in einem Briefkasten lauert. Schreibt man in sieben dieser Bücher seinen Namen und notiert sich den geheimen Code jeder Tour, gibt es am Ende des Sommers eine Tasse frei Haus! Ist das nicht was? Ich habe schon drei dieser Touren hinter mir und fühle mich irgendwie an die Ferienpassaktionen aus meiner Kindheit erinnert. Da durften man für 50 Pfennig mit dem Förster Müll sammeln gehen im Wald oder für 2 Mark Minigolf im Kurpark. Ein Trostpflaster für all diejenigen, die es nicht in den Stau Richtung Süden geschafft haben.

Veröffentlicht in Tromsø, wandern | Kommentieren

‚Oh, that is typical german‘.

Tysk I Norge-300x245 in Oh, that is typical german.Ich frage mich nun schon eine Weile, geht es den Franzosen eigentlich ähnlich oder sind es nur die Deutschen, die im Ausland immer wieder ihr Fett weg bekommen? Als Jugendlicher in der katholischen Jungenschule in Galway (Irland), gab es jeden Morgen den deutschen Gruß, 20 ausgestreckte Arme meiner Mitschüler, das war 1990. Damals war es mir egal, heute nicht. Es ist nicht selten in Norwegen, dass die Leute sagen – ‚Oh, that is typical german‘. Damit bin nicht ich gemeint, wie oft beteuert wird, aber wir. Also wer jetzt? Ich könnte tausend Dinge aufzählen die mir hier als typisch Deutsch verkauft werden. Wenn man sie in der Summe sieht, möchte man meinen, wir werden nicht gemocht. Aber paradoxer Weise ist genau das Gegenteil der Fall. Überhört man die Witze über Bratwürste, Handtücher und Genauigkeit, vergeht kein Tag an dem ich nicht im Fernsehen (Diese Sendung lief vor einer Woche auf NRK 1) oder im Radio etwas über die ‚Tysk Kultur‘ erzählt bekomme. Viele Norweger schwärmen für Berlin oder den Atomaustieg. Auch im Stadtbild von Tromsø tauchen wir in Form eines Plakates auf. Es zeigt Nina Hagen und Günter Grass, doch was sie uns damit sagen wollen, keinen blassen Schimmer. Da fehlt ihnen wohl die Genauigkeit, was?

Veröffentlicht in Tromsø | Kommentieren

„Fahr hinaus und wirf deine Netze aus!“

IMG 2868-224x300 in Fahr hinaus und wirf deine Netze aus!Eigentlich war der Tag schon gelaufen. Zwei Stunden auf dem Jugend Film Festival und dann ab ins Bett. Plötzlich klopft es an der Tür. Einen Mitbewohner zieht es noch mal aufs Meer, er hat ein gutes Gefühl, wie er sagt. Um Punkt 0 Uhr verlassen wir den Yachthafen von Tromsdalen. Wir folgen einem Tipp und versuchen es an einer Untiefen-Tonne, südlich von Tromsø. Eine gute Stelle, jedoch werden die Fische mit mehr Abtrieb immer kleiner. Wie von Geisterhand steuer ich den Kahn an die Spitze einer unbewohnten Insel. Hier passiert Unerklärliches. In 30 Minuten haben wir das Boot randvoll mit Dorsch. 53 Fische mit einem minimum Gewicht von 2 Kg. Dank meiner Fischwaage aus Kindheitstagen können wir von 123 Kg Fisch sprechen. In Deutschland hätte diese Bootsladung einen Marktwert von ca. 850 Euro. Euphorisiert von diesem biblischen Fang liefen wir mit dem  Boot auf den Strand der Insel auf. Ein Dorsch wurde über dem Feuer gegart und der Rest gesäubert. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal so ein unglaubliches Erlebnis hatte. Der Fang, das stille Meer, die schneebedeckten Berge und die Mitternachtssonne – gigantisch, ich weiss nicht wie man das in Worte fassen soll. Wer nicht hier her kommt, um dies zu erleben, ist selbst Schuld.

Nachtrag: Es ist 7:30 Uhr – die Tiefkühltruhe im Keller ist Rand voll und ich verabschiede einen unglaublichen Tag, der nächste hat schon längst begonnen.

IMG 28571-130x130 in Fahr hinaus und wirf deine Netze aus! IMG 28611-130x130 in Fahr hinaus und wirf deine Netze aus! IMG 28731-130x130 in Fahr hinaus und wirf deine Netze aus! IMG 28821-130x130 in Fahr hinaus und wirf deine Netze aus!

 

Veröffentlicht in Allgemein, essen | Kommentieren

Champagner-Wildnis auf Puschen-Expedition.

Expedition-2-300x205 in Champagner-Wildnis auf Puschen-Expedition.Jede Stadt hat ihre hörbare Silhouette. Bestimmte Geräusche brennen sich als Audio-Postkarte ins Hirn. Für mich war das mal eine Zeit ganz wichtig und mein MD-Player nahm ununterbrochen auf. Die Aufnahmen sind leider weit weg. In Berlin ist es das Quietschen der Tram in den Kurven, Barcelona würde ich als Blinder an seiner Müllabfuhr um 2 Uhr nachts  erkennen und London (Hackney) an seinem ständigen Fluglärm gepaart mit Polizeisirenen. Weit aus musischer ist Tanger (Marokko), dort waren es die Rufe des Muezzins und der Minz Verkäufer in den engen Gassen der Kasbah. Saigon hat nur ein Geräusch – das Dröhnen von tausenden Motorrollern, alles andere würde man eh nicht hören. Nun Tromsø hat natürlich Möwen, Schiffsmotoren und im Winter den Schneeräumungsdienst. Doch viel prägnanter sind die Kreuzfahrtschiffe die hier seit einigen Wochen stündlich an- und ablegen. Sie laufen mit lauter klassischer Musik vor meinem Fenster ein, danach folgt eine minutenlange Ansage in fünf Sprachen. Im Internet kann man die Historie dieser Schiffe gut verfolgen. In den Achtzigern hießen sie Bahama Sunshine oder Bikini Island. Doch seitdem die abtauende Arktis in Mode gekommen ist, fährt man nicht mehr in die Karibik und man hat es plötzlich mit der Arctic Explorer oder der MS Spitzbergen zu tun. Man trägt North Face anstatt Badelatschen. Diese Captains Dinner Getreuen überlaufen in Heerscharen die Stadt. Ihre Räder am Rollator haben sie mit Kufen ausgetauscht um noch einmal schnell über den letzten Eisberg zu huschen, bevor sie für immer im Ozean verschwinden. Ich weiss nicht so recht, Kreuzfahrer sind mir suspekt, dann doch lieber die Joghurtbecher-Nomarden aus Pinneberg.

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentieren
« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 »


  • Nordlicht Vorhersage




  • Ramberg, Lofoten - Norwegen
    Sonnenaufgang: 06:02 Uhr
    Sonnenuntergang 17:53 Uhr

  • Rundstykke?!

    Rundstykke.com ist mein persönlicher Blog. Ich habe hier zu bloggen begonnen, seit ich nach Norwegen ausgewandert bin, um meine Freunde in Deutschland und der Schweiz auf dem Laufenden zu halten. Seit dem ersten Eintrag ist allerhand passiert. Ich wohne nun mit meiner norwegischen Familie auf den Lofoten und wir betreiben das Lofoten Fiskarheim sowie das kleine Gasthaus Friisgården in Ramberg. Im Winter bieten wir Nordlicht-Reisen auf den Lofoten an und im Sommer sind Sportangler und Outdoor-Begeisterte unsere Gäste.

    Henning & Lisa

    Hier geht es zum Bloganfang

  • Andere über uns:


    Auswandern-Handbuch.de (deutsch)
    Lofot-Tidende.no (norwegisch)
    Lofotposten.no (norwegisch)

    Nordlicht-Bilder von uns auf:
    Wetteronline.de




  • Mini Camper in Norwegen