Use the sauce, Luke!

Rouladen-288x300 in Use the sauce, Luke!Ich habe mein Haus zu einem deutschen Essen geladen und wollte überraschen mit Unbekanntem. Die Wahl fiel auf Rouladen. Jedoch, wenn man diese hier nicht kennt, gibt es das Fleisch logischer Weise auch nicht zu kaufen. Als ich dem neuen Fleischer meines Vertrauens (Mydland Vilt og Delikatesse) – Apothekenpreise sind bei ihm Ehrensache – in die Problematik einweihte, gab er mir ohne zu zögern 3 Kg Steakfleisch und riet mir so lange auf die Dinger einzuhauen, bis sie aussehen wie neun Rouladen. Der Mann sollte recht behalten und die gefüllten Rollen zeigten Wirkung. Nun hat auch hier der Letzte begriffen, dass mein Name nicht Heinrich ist. Dazu gab es im übrigen Surkål und Rødkål mit Poteter! Ach ja, meine Mitbewohner sind der Meinung mit mir eine gute Wahl getroffen zu haben, und man füllte sich auch gleich die Soße in einem Tupper ab, ‚Use the sauce, Luke!

 

Veröffentlicht in essen | Getagged , , | 3 Kommentare

Knutsenskogen

Ton an und auf Vollbild clicken!Das Wetter war einfach zu gut um Vokabeln zu lernen, so habe ich mir heute noch mal verbildlicht, warum ich hier hoch gekommen bin. Ca. 20 Minuten von Tromsø liegt das Knutsenskogen Tal. Wenn man dieses Tal komplett durchfährt kommt man an den Ullsfjord und schaut auf den höchsten Berg von Troms, dem Jiekkevárri. Die Videoaufnahmen sind alle auf dem Autodach entstanden, da die Straße völlig vereist war und es hätte einen sofort hingepackt. Selbst mit Spikes war das Fahren keine echte Freude.

EISCAT Tromso 1-125x125 in Knutsenskogen EISCAT Tromso 2-125x125 in Knutsenskogen Knutsenskogen Fjellstation-125x125 in Knutsenskogen Jiekkevarri-125x125 in Knutsenskogen

Ausserdem bin ich durch Zufall und ignorieren des Durchfahrtsverbot zur Forschungsstation EISCAT gelangt. Wikipedia schreibt: „Das Ziel dieser Anlagen ist es, Erkenntnisse über Interaktionen zwischen Sonne und Erde zu gewinnen, welche sich in Störungen der Magnetosphäre und der Ionosphäre ausdrücken, also jene Prozesse, die auch die Polarlichter verursachen.“

Veröffentlicht in frieren, reisen, Tromsø | Getagged , , | Kommentieren

Chateau d` Arctique

Selfmade Vine-230x300 in Chateau d` ArctiqueMir wurde die große Ehre zuteil, die letzte Flasche Blaubeerwein des Hauses zu probieren. Meine neues Zuhause, 344 Kilometer nördlich vom Polarkreis, baut sein eigenes edles Tröpfchen im Plastikfass aus. Da die herkömmliche Weintraube Mangelware ist, beschränkt man sich hier auf alles was in Verbindung mit Zucker gären könnte und günstig ist. Im letzten Jahr waren es, Blaubeeren und Sanddorn. Zur sehr späten Stunde, war man dann bereit den Leckerbissen zu präsentieren. Ein fruchtiger Weisswein aus Moltebeeren, alles aus der Produktion des letzen Jahres meines Bokollektivs. Das Selbstbrennen oder Brauen von Alkohol sei hier völlig legal, bis zu einem Alkoholgehalt von bis zu 20%.  Ich bin begeistert und freu mich auf den Sommer, da wird hier alles mit Füssen getreten bis es völlig ausgequetscht ist. (Warum die Skibrille zu den Brauutensilien gehört, habe ich jedoch noch nicht ganz verstanden.)

Veröffentlicht in essen, Tromsø | Getagged , , | Kommentieren

Fisch aus Wurst

Balsfjord Winter-300x125 in Fisch aus WurstGestern habe ich die Stadt vergeblich nach fangfrischem Fisch abgesucht. Nichts. Im Zentrum steht ein Mensch vor einem Haufen Shrimps und will 49 NOK für’s Kilo, fragt man ihn nach Dorsch zuckt er mit den Schultern. Ich bin erstaunt, oder besser verwirrt, hier im Paradies. Es gibt keine  Erklärung, mein Mitbewohner ist sich sicher: All der frische Fisch geht nach Südnorwegen und den sie dort nicht verspeist bekommen, schicken sie tiefgefroren wieder in den Norden.  Er gab mir den Tipp, nachts im Hafen bei den russischen Trawlern zu warten, die würden einem manchmal sogar Königskrabben verkaufen, für schmales Geld. Da hilft nur eins, Angel rein und aus der Stadt raus. Aber auch da hatte ich wenig Glück, auf meiner Tour nach Sommarøy haben meterhohe Schneeberge am Wegesrand mir jede Möglichkeit genommen, dem Fisch 5 cm über Grund anzubieten. Tolle Landschaft, tolle Fjorde – am Abend gab es Pølser.

Nachtrag: In den Kommentaren wurde richtig gestellt, der gute Fisch geht nicht nach Südnorwegen, sondern direkt nach Japan.

Veröffentlicht in essen, reisen, Tromsø | Getagged , , | 3 Kommentare

¡No Siesta – Fiesta!

Ausblick Tromso-600x256 in ¡No Siesta - Fiesta!Das habe ich nun davon. Einen Abend mit meinem neuen Mitbewohner im Nachtleben von Tromsø (Salsa Festival: ¡No Siesta – Fiesta!) und danach zwei Tage ‚in Sauer‚ liegen. Zuhören bekomme ich da nur: „Never mess with a norwegian, when it comes to drinking.“ Ich bin an die Sache natürlich völlig vorurteilsfrei herangegangen. Nichts neues, aber dafür umso schmerzlicher sind die Kosten dieses Abends, da ist nur die Bar Martinez teurer. Mein großer Trost – für ein Zimmer in Hamburg mit diesem Hafenblick (siehe oben) würde ich locker das Dreifache zahlen.

Veröffentlicht in Tromsø | Getagged , , | 1 Kommentar

Tromsø Flashmob

Oljefri Tromso-300x204 in Tromsø FlashmobAuf meiner Suche nach einem Handyshop wurde ich von einem Flashmob mit Lokalpresse überrascht. Sie feiern, (darum auch die Hütchen auf dem Kopf) die Aufschiebung der Ölbohrungen vor den Lofoten und Versterålen. Die Entscheidung hat die norwegische Regierung in die nächste Legislaturperiode verschoben um bis dahin weiteres Gutachten anzufertigen. Einer von den Jungs ist meine Bedinung im Stammcafe Verdensteatret. Wollen wir mal hoffen, dass die Lofoten Oljefri bleiben!

Veröffentlicht in Tromsø | Getagged , , | Kommentieren

Zack, Zimmer in Tromsdalen!

Tromsoe Panorama1-940x231 in Zack, Zimmer in Tromsdalen!

Und plötzlich ging es doch schneller als gedacht. Mir wurde gesagt, ich werde viel Zeit mit der Wohnungssuche verbringen. Doch keiner hat mit der Portion Glück gerechnet und nun bin ich in einer 6er WG in Tromsdalen untergekommen. Tromsdalen liegt auf der gegenüberliegen Seite von der Insel Tromsø. Zufuss sind es 10 Minuten bis in die Innenstadt. Der Blick aus meinem Fenster ist grandios. Ich schaue auf die Stadt, den Hafen und im Hintergrund die Berge von Troms. Meine fünf Mitbewohner sind  alles Studenten und haben ein Durchschnittsalter von 24 Jahren. Interessant, plötzlich tauchen im Leben wieder Putzpläne und eingeteilte Kühlschrankfächer auf. Sie wollen sich zwingen mit mir Norwegisch zu sprechen,  schon mal eine gute Vorraussetzung. Ausserdem wollen sie im Sommer Wein aus Blaubeeren brauen, eine Tradition in diesem Hause. Man darf gespannt sein. Ein Blick aufs Haus bei Street View. Das Haus liegt im übrigen 400 Meter von der Eismeerkathedrale entfernt. Adresse und meine neue norwegische Handynummer sind auf der Kontakt Seite hinterlegt.

Veröffentlicht in Tromsø | Getagged , , | Kommentieren

Das ‚Unter den Linden’* von Tromsø

Kafe Kino Tromsoe -300x291 in Das Unter den Linden* von Tromsø Wenn man nicht mal 48 Stunden in einer der Stadt ist, aber schon drei mal in das gleiche Lokal eingekehrt, darf man es dann schon Stammkneipe nennen? Ich denke schon.
Das Verdensteatret soll das älteste Kino Nordeuropas sein und den besten Kaffee der Stadt machen. Sehr nett da, auch wenn man sich an die ein oder andere nordische Zurückhaltung gewöhnen muss. Man sagte mir schon, die Nordnorweger seien keine Hugher.

* Cafe unter den Linden

Veröffentlicht in Tromsø | Getagged , , | Kommentieren

Wenn man’s mal nicht braucht

Nordlicht Tromsoe-300x200 in Wenn mans mal nicht brauchtGestern habe ich viele Viertelstunden damit verbracht, sinnlos in den Himmel zu starren. Sinnlos, da über Tromsø eine Wolkendecke jede Chance auf das angekündigte Nordlicht nahm. Heute war es dann so weit und es passte mir gar nicht. Essen auf’m Herd, Handy am Ohr und Stativ extrem fachmännisch besonders gut verstaut. Also Herd aus, Telefonat abgewürgt und mit der Kamera aus der Hüfte geschossen. Aber für das erste Nordlich vor der eigenen Schiebetür – ein guter Einstand.

Northernlights Tromsoe-125x125 in Wenn mans mal nicht braucht Aurora Tromsoe-125x125 in Wenn mans mal nicht braucht Camping Tromsoe-125x125 in Wenn mans mal nicht braucht Aurora Borialis Norway-125x125 in Wenn mans mal nicht braucht

Veröffentlicht in Allgemein | Getagged , , | 3 Kommentare

Tromsed!

Foto-300x224 in Tromsed! Als Abstinenzler begeht man ganz besondere Momente in dem man doch eine Büchse Bier aufreißt. Die Dose ist offen und ich bin in Tromsø. Was für ein Gefühl, so ganz allein auf einem Campingplatz zu stehen, neben einer Stadt in der man vielleicht seine nächsten Jahre verbringen wird. Klarer Fall von Legendenbildung. Es wurde angemahnt man würde nur VW Bus und Berge auf den Fotos sehen, aber niemals mich. Ich bin scheu und zeige mich ungern, außer heute. Für die Fahrtbier Abteilung, ich trinke da nicht irgendwas Freunde!

Veröffentlicht in Allgemein | Getagged , , | 2 Kommentare
« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 »


  • Nordlicht Vorhersage




  • Ramberg, Lofoten - Norwegen
    Sonnenaufgang: 06:02 Uhr
    Sonnenuntergang 17:53 Uhr

  • Rundstykke?!

    Rundstykke.com ist mein persönlicher Blog. Ich habe hier zu bloggen begonnen, seit ich nach Norwegen ausgewandert bin, um meine Freunde in Deutschland und der Schweiz auf dem Laufenden zu halten. Seit dem ersten Eintrag ist allerhand passiert. Ich wohne nun mit meiner norwegischen Familie auf den Lofoten und wir betreiben das Lofoten Fiskarheim sowie das kleine Gasthaus Friisgården in Ramberg. Im Winter bieten wir Nordlicht-Reisen auf den Lofoten an und im Sommer sind Sportangler und Outdoor-Begeisterte unsere Gäste.

    Henning & Lisa

    Hier geht es zum Bloganfang

  • Andere über uns:


    Auswandern-Handbuch.de (deutsch)
    Lofot-Tidende.no (norwegisch)
    Lofotposten.no (norwegisch)

    Nordlicht-Bilder von uns auf:
    Wetteronline.de




  • Mini Camper in Norwegen