In den letzten drei Jahren war das Nordlicht bei uns in Nord-Norwegen fast an jedem Abend im Winter zu sehen. Nat?rlich nur wenn der Himmel m?glichst wolkenfrei war. Man sagt die St?rke des Nordlichts sei zyklisch und alle 11 Jahre erreiche es seinen H?hepunkt. Zuletzt war dieser „Peak“ 2003, man habe es sogar in Griechenland am Nachthimmel beobachten k?nnen.

Nordlicht Norwegen

Zweifelsohne haben wir nun wieder eine sehr aktive Phase des 11 Jahreszyklus erreicht. Wenn langsam der Polarsommer mit seinen 24 Stunden Sonnenlicht weicht und die Polarnacht jeden Tag 15 Minuten n?her kommt, kann man das Nordlicht in Norwegen schon Mitte September beobachten. Allerdings ist die Nacht noch kurz und damit auch die Chance es zu sehen geringer.

Nordlicht Norwegen
Das Nordlicht – wie entsteht es eigentlich?

Einfach erkl?rt. Das Nordlicht hat eine lange Reise vor sich, bzw. die Ursache die zur Entstehung des Nordlichts f?hrt. Sie findet ca. 150 Mio. Kilometer entfernt von der Erde statt. Auf der Sonne. Auf ihrer Oberfl?che w?ten Sonnenwinde. So ein Sonnenwind schleudert eine gro?e Menge geladene Teilchen in Richtung Erde. Diese Teilchen fliegen mit einer extrem hohen Geschwindigkeit, bis zu 1,5 Mio. km/h, auf unsere Erde zu. Die geladene Partikel stossen als erstes mit dem Magnetfeld der Erde zusammen und folgen ihm zum Nord – bzw. S?dpol. Bevor sie dort die Erdoberfl?che erreichen k?nnen, kollidieren sie auf ca. 100 Kilometer H?he mit Atomen und Molek?len der Erdatmosph?re zusammen. Durch diesen Zusammensto? entsteht das Leuchten, unser Nordlicht.

Hier ein sehr trockener aber guter Film aus Norwegen der das Nordlicht erkl?rt:

Wir nehmen dich gerne mit auf unsere Nordlicht Touren auf den Lofoten. Schau einfach mal auf unser Angebot Norwegen Nordlicht Reise