Nordlicht in Norwegen – Fragen & Antworten

eingetragen in: Nordlicht, reisen | 0

Nordlicht Lofoten Reise-300x200 in Nordlicht in Norwegen - Fragen & AntwortenViele Menschen haben auf ihrer „100 Dinge die man im Leben gemacht haben muss“-Liste auch das Beobachten eines Nordlichts stehen. Verst?ndlich, da es ein wirklich beeindruckendes Naturph?nomen ist – vor allem hier oben auf den Lofoten. Das Zusammenspiel der grandiosen Winterlandschaft der Lofoten und eines lautlos wabernden Nordlichts ist wirklich beeindruckend. Wir bieten unsere Nordlichtreise nun schon im dritten Jahr an, und wir bekommen jedes Jahr viele Mails mit Fragen. In diesem Blogeintrag schreiben wir die Top Ten der Nordlicht-Fragen auf und beantworten sie auch gleich. Los geht es mit den Norwegen Nordlicht FAQs:

Wo kann man das Nordlicht sehen?
Am h?ufigsten sieht man es n?rdlich des Polarkreises, wie z.B. auf den Lofoten.

Wann kann man das Nordlicht sehen?
Das Nordlicht kann man von September bis Anfang April sehen. Die beste Zeit ist jedoch Dezember bis M?rz, da die N?chte lang sind.

Was bedarf es, um ein Nordlicht zu sehen?
Einen klaren Himmel, Nordlichtaktivit?t, warme Kleidung und Geduld.

Wie kann ich das Nordlicht fotografieren?
Um ein Nordlicht fotografieren zu k?nnen, ben?tigt man eine Kamera mit einer Langzeitbelichtungsfunktion und ein Kamerastativ. Je nach Lichtempfindlichkeit des Objektives sollte die Kamera bis zu 20 Sekunden belichten k?nnen.

Gibt es eine Nordlicht-Garantie bei einer Nordlichtreise?
Eine Garantie gibt es nicht, doch wenn man 5-7 Tage einplant, ist die Chance gro?, ein Nordlicht zu Gesicht zu bekommen.

Sind die Lofoten gut f?r eine Nordlicht-Jagd?
Die Lofoten haben vier Pluspunkte f?r eine erfolgreiche Nordlicht-Jagd in Norwegen.

  1. Auf den Lofoten ist man schnell in Buchten ohne jegliches Restlich, welches den Blick auf das Nordlicht beeintr?chtigt.
  2. Das Wetter wechselt h?ufig. L?nger anhaltende Bew?lkung ist von daher eher selten.
  3. Tags?ber lassen sich Touren in die grandiose Natur der Lofoten unternehmen und Nordlichtfotos bekommen mit der Lofoten-Kulisse eine ganz eigene Dynamik.
  4. Auf den Lofoten herrscht im Winter ein eher mildes Klima. Anders als auf dem Festland kann man ohne weiteres Stunden drau?en verbringen und auf das Nordlicht warten (maximal -5 Grad).

Wie entsteht ein Nordlicht?
Oft fragen unsere G?ste: Was ist das Nordlicht? Das Nordlicht ist ein Ph?nomen, welches von Eruptionen auf der Sonne hervorgerufen wird. Auf der Sonne werden gro?e Mengen an Teilchen ins All bef?rdert. Diese Teilchen treffen auf das Magnetfeld der Erde. Wenn diese bis zum magnetischen Nordpol gelangen, interagieren sie in der oberen Schichten der Atmosph?re. Diese freigesetzte Energie wird sichtbar? – als Nordlicht. (Wikipedia: Aurora Borealis / Polarlicht)

Gibt es eine Nordlicht-Vorhersage?
Ja, die gibt es in der Tat. Im Internet finden sich diverse Seiten, die das Nordlicht vorhersagen. Die meisten greifen auf die selbe Daten-Quelle zu. Au?erdem gibt es einige Apps f?r Smartphones, die einem schnell einen ?berblick ?ber die Nordlicht-Aktivit?t verschaffen. Bei uns im Friisgarden h?ngt ein iPad, welches die Vorhersage und die aktuelle Aktivit?t anzeigt. F?r unsere Nordlichttouren verlassen wir uns gr??tenteils auf die Datenauswertung der Universit?t in Troms?. Aber es gilt: Ein Blick gen Himmel hilft mehr als jede Vorhersage oder Nordlichtanzeige aus dem Internet. Manchmal erscheinen Nordlichter auch ohne vorhergesagt zu wurden.

Braucht man einen Guide um das Nordlicht zu sehen?
Nein. Das Nordlicht kann man ganz wunderbar auf eigene Faust jagen. Jedoch sollte man sich im klaren sein, dass die Natur im arktischen Winter Gefahren birgt. Daher raten wir dazu, sich bei Einheimischen kundig zu machen. Akute Gefahren und die Wettervorhersage sollte man immer genau im Auge behalten. Extremwetter sind in der Arktis im Winter keine Seltenheit. Der Vorteil bei einer gef?hrten Tour ist ganz klar: Man kann sich zu 100% auf das Nordlicht konzentrieren und der Guide hat wetterbedingt die richtigen Orte f?r eine Jagd parat.

Brauche ich ein Auto um das Nordlicht zu jagen?
Ganz klares Jein! Grunds?tzlich kann man einfach vor die T?r gehen und das Nordlicht am Himmel sehen, wenn es sich in einer gewissen St?rke zeigt. Doch ein schw?cheres Nordlicht kann man durch all dem Restlicht in den St?dten kaum sehen. Somit ist es gut, ein Auto parat zu haben. Unter anderem auch f?r Tagesausfl?ge auf den Lofoten, da der Busfahrplan in der Winterzeit sehr sp?rlich ist. F?r Unerschrockene ist ein (Mini-)Camper auch zur Winterzeit eine Ideall?sung, um das Nordlicht zu jagen. Man ist flexibel und kann dem guten Wetter hinterherfahren. Das ?bernachten in restlichtarmen Buchten erh?ht die Reaktionszeit, wenn sich das Nordlicht zeigt. Au?erdem kann man im warmen liegen, entspannt aus dem Fenster schauen und auf das Nordlicht warten. Einen f?r die Nordlicht-Jagd zugeschnitten Camper bietet auf den Lofoten zum Beispiel Arctic Campers an.

Â

Bitte hinterlasse eine Antwort

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image